bcw


1.  BCW Hütschenhausen räumt bei den Verbandsmeisterschaften O19 ab

Jessica Kurz & Kurt Schardt im Mixedfinale

Am Wochenende fanden in Landau die Verbandsmeisterschaften der Aktiven des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz statt. Der 1. BCW ging mit einem großen Team von insgesamt 15 Spieler/innen in allen fünf Disziplinen an den Start und holten einige Meistertitel.

Am Samstag starteten die „Federballer“ traditionsgemäß mit dem Herreneinzel, gefolgt vom Dameneinzel. Kristina Moßmann, die das letzte Mal unter der Westpfälzer Flagge spielte, musste sowohl im Halbfinale als auch im Finale jeweils über 3 Sätze gehen um sich den Meistertitel zu sichern. Pascal Histel sicherte sich die Siegestrophäe ohne Satzverlust im gesamten Turnier. Eric Bauer wurde Zweiter, Jessica Kurz Dritte.

Das BCW-Mixed Kurz/Schardt unterlagen im Finale den zukünftigen Regionalligamixed und landeten somit auf Platz 2. Im Damendoppel kam Jessica Kurz mit Sina Winter an den späteren Siegern im Halbfinale, denkbar knapp (21-19; 19-21; 18-21), leider nicht vorbei und landeten auf Platz 3. Kristina Moßmann gewann mit Ihrer Partnerin aus Mainz das Finale letzten Endes in 2 Sätzen. Im Herrendoppel machten es Pascal Histel mit seinem Partner Sebastian Buchwald (BSG Neustadt) sowohl im Halbfinale als auch im Finale geben die beiden Mainzer-Doppeln denkbar knapp. Pascal und Sebastian konnten am Ende jedoch die besseren Nerven zeigen und gewannen das packende Finale mit 22:20 und 21:19.

Glückwunsch allen Gewinnern. Das Turnier gilt als Qualitfikationsturnier für die Südwestdeutsche Meisterschaft am 11./12.Juni, die in Bonn stattfindet.

Zudem sind Sebastian und Pascal hoch motiviert und starten zusammen im Herrendoppel O40 in fünf Wochen bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren in Solingen (NRW). Wir wünschen viel Erfolg.

Weitere Platzierungen der BCW-Spieler:
Herreneinzel:
André Keller: Platz 9
Christian Mercier: Platz 13

Dameneinzel:
Jessica Guckenbiehl: Platz 5
Maren Geyer: Platz 9

Herrendoppel:
Kurt Schardt/ Moritz Bucher: Platz 5
Norbert Denzer/Jonathan Collet: Platz 5
Fabian Dietrich/André Keller: Platz 9
Eric Bauer/ Surbhit Wagle: Platz 13

Damendoppel:
Jessica Guckenbiehl/ Maren Geyer: Platz 7

Mixed:
Jessica Guckenbiehl/ Eric Bauer: Platz 5
Sina Winter/Moritz Bucher: Platz 9
Laura Keller/André Keller: Platz 9
Maren Geyer/ Fabian Dietrich: Platz 9


1. BCW Hütschenhausen Vizemeister in der Oberliga Südwest

Am letzten Doppelspieltag der Oberliga Südwest empfang der 1. BCW am Samstag die Gäste aus Trier. Im Hinrundenspiel musste die Crew des BCWs ersatzgeschwächt ging mit einem denkbar knappen 3:5 froh über die 2 Punkte sein. Diesmal in Bestbesetzung sollte ein klarer Sieg her.

So kam es auch. Das erste Herrendoppel (Kurt Schardt/Pascal Histel) ließen nach etwas Startschwierigkeiten den Gegnern keine Chance (22-20/21-14). Das Damendoppel (Kristina Moßmann/Ina Klemm) ebenfalls nicht direkt im Spiel, konnte erst im 3 Satz den Mannschaftspunkt verbuchen: 15-21/21-19/21-10. Das 2. Herrendoppel (Norbert Denzer/Patric Freitag) machte es sich einfach: 21-19/21-13.  Die drei Herreneinzel (Histel, Denzer und Schardt) gingen alle über 3. Sätze, aber am Ende doch zugunsten der Westpfälzer. Kristina Moßmann machte mit ihrer eigentlich starken Gegnerin kurzen Prozess: 21-10/21-13. Zum Schluss noch das Mixed, welches dem Gegner keine Luft für einen Satzgewinn zuließ: 21-16/21-14

Endstand also 8:0 für den 1. BCW Hütschenhausen.

Mit der gleichen Besetzung und Aufstellung empfang der BCW am Sonntag die saarländischen Gäste vom TUS Wiebelskirchen:

Den Auftakt machten wieder das 1. Herrendoppel und Damendoppel. Beide Spiele gingen ohne Probleme an die Hütschenhausener (HD: 21-12/21-9; DD: 21-10/21-17). Das 2. Herrendoppel bestritt die einzige wirklich knappe Partie des Tages, gewann aber dennoch in 3 Sätzen mit 19-21/21-19/21-18. Alle drei Herreneinzel und das Dameneinzel gingen ohne Satzverlust an den BCW Hütschenhausen. Im Mixed gab es von dem jungen saarländischen Team etwas mehr Gegenwehr, es reichte dennoch nicht, die beiden Routiniers Patric Freitag und Ina Klemm aus dem Gleichgewicht zu bringen: 21-16/21-16.

Somit beendet der 1. BCW Hütschenhausen auch die 2. Partie des Wochenendes mit 8:0.

Mit 23:5 Punkten beendet der 1.BCW als Vizemeister die Oberligasaison. TV Mainz-Zahlbach ist mit 28:0 ungeschlagener Tabellenführer und steigt in die Regionalliga Mitte auf. Ob der 1. BCW Hütschenhausen in Form von Relegationsspielen ebenfalls die Chance zum Aufstieg in die Regionalliga bekommt, wird in den kommenden Wochen entschieden, je nachdem, wie die sich die Tabellensituation in den Bundesligen/Regionalligen noch entwickelt.


1. BCW Hütschenhausen Oberliga: Erfolgreiches Auswärtswochenende

Am vergangenen Wochenende hatte die erste Riege des 1. BCWs ihre zwei weitesten Auswärtsspiele zu bestreiten. Etwas ersatzgeschwächt war das Ziel für das Wochenende ein Sieg und ein Unentschieden.

Am Samstag ging es für die Westpfälzer in der Oberliga Südwest zu den Gästen BC Niederlützingen ins Rheinland: Den Auftakt machten das 2. Herrendoppel Eric Bauer/PascalHistel. Sie gewannen deutlich 21:15/21:13. Das Damendoppel Kristina Moßmann/Jessica Kurz hatte etwas mehr Gegenwehr und so mussten unsere beiden Damen in den 3. Satz, den sie knapp für sich entschieden (21:16/15:21/12:19). Unser 1. Herrendoppel Patric Freitag/Kurt Schardt fand nicht richtig ins Spiel und so mussten die beiden sich mit 21:8 / 21:19 geschlagen geben. Kristina fegte Ihre Gegnerin im Dameneinzel mit 21:18 / 21:9 vom Feld. Das 2. Herreneinzel von Kurt ging leider mit 16:21 / 15:21 an die Gegner. Eric machte es besser und holte mit seinem klaren Sieg 21:10 / 21:6 den 4. Spielpunkt. Das Mixed machte die Partie mit 21:11 / 21:8 perfekt. Der immer noch mit einer Wadenverletzung angeschlagene Pascal konnte sich somit für den 2. Spieltag schonen und gab kampflos das 1. Herreneinzel an die Gegner ab. Endstand somit 5:3 für die Westpfälzer Crew.

Am Sonntagmorgen ging es für die BCW´ler zum BC Smash Betzdorf, in den letzten Zipfel von Rheinland-Pfalz.

Den Auftakt machten diesmal das erste Herrendoppel Patric Freitag/Pascal Histel. Sie hatten ihre Gegner voll unter Kontrolle und gewannen 21:10/21:10. Das Damendoppel Kristina Moßmann/Jessica Kurz machten es auch am Sonntag richtig spannend indem sie über 3 Sätze gingen und nach einem leichten Rückstand am Ende des Entscheidungssatzes das Spiel nochmal drehten: 21:17/ 15:21 / 21:19.

Das 2. Herrendoppel Eric Bauer / Kurz Schardt verpatzen denkbar knapp den ersten Satz 24:26. Im 2. Satz fanden sie nicht mehr richtig ins Spiel und so ging auch dieser an die Gegner: 16:21.

Zwischenstand 2:1 nach den Doppeln.

Im Dameneinzel hatte Kristina eine echte Nuss zu knacken. Der Südafrikanerin bei den Betzdorfern eilte ein Ruf voraus. Kristina kämpfte im ersten Satz um jeden Ball, es reichte aber nicht ganz: 17:21.

Im 2. Satz konnte Kristina nicht an ihre Leistung des ersten Satzes anknüpfen und verlor 9:21.

Kurt kämpfte sich im 2. Herreneinzel durchs Spiel und gewann mit 21:17 und 21:13. Im Mixed hatten die beiden (Jessica Kurz/Patric Freitag) Ihre Höhen und Tiefen. Sie mussten auch über 3 Sätze gehen und hatten am Ende ein paar mehr Höhen: 19:21 / 21: 12 / 21:14. Zwischenstand 4:2 also.

Eric, im 3. Herreneinzel, konnte das Mannschaftsspiel entscheiden. Und so kam es auch, Eric gewann sein Einzel mit 21:11 und 21:13. Der 2. Mannschaftssieg fürs Wochenende war besiegelt. Pascal ging mit seiner noch nicht ganz ankurrierten Verletzung auf Nummer sicher und gab nachdem der Mannschaftssieg unter Dach und fach war, das erste Herreneinzel erneut kampflos an die Gegner ab. Endstand als auch 5:3 für die Westpfälzer. Überglücklich über die beiden Auswärtssiege traten am Sonntag Nachmittag des 1. Team des BCWs die 240km weiter Heimreise an. Der Tabellenplatz Nr. 2 ist somit verteidigt und mit einem komfotablen 6-Punkte Abstand zum Nachfolger FSV Trier-Tarforst gesichert.

Die nächsten beiden Spiele werden in 2 Wochen stattfinden. Da geht es für den BCW am Samstag nach Andernach und am Sonntag kommt es zum Spitzenduell gegen den Tabellenführer TV Mainz-Zahlbach. Es werden gerade gegen Mainz extrem spannende Spiele erwartet.
Wir drücken die Daumen, dass bis dahin wieder alle Spieler/innen fit sind und bleiben.


Schnuppertraining für die Kids

Badminton-Schnuppertraining 26.11.2021 – 16.00-18.00 Uhr

Für alle Kids von 5 bis 10 Jahren veranstalten wir ein Schnuppertraining.

Spiel und Spaß ist garantiert

Wann: Freitag 26.11.2021 von 16.00-18.00 Uhr

Wo: Sporthalle Hütschenhausen – Marktstraße 1

Wie: Anmeldung bei Kristina Moßmann: jugend@1bcw.de oder +49 151 65851017

Die Teilnahme ist kostenlos!

Mitzubringen sind sporttaugliche Kleider und Schuhe


1. BCW Hütschenhausen 1 erkämpft sich am Wochenende zwei Unentschieden

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit: Der 1. BCW Hütschenhausen starte mit zwei Heimspielen in die Badminton-Oberliga-Saison 2020/21. Die Hygienevorgaben sind zwar streng, aber ein Wettkampfbetrieb ist trotzdem möglich.

So empfang der 1. BCW am Samstag die Gäste des TB Andernach 2. Die Partie startete direkt mit zwei spannenden Dreisatzmatches. Das 1. Herrendoppel (Kurt Schardt & Pascal Histel) holten mit 18:21/21:17/21:17 den ersten Punkt. Die Damen (Jessica Kurz & Sina Winter) mussten sich leider mit 19:21/21:16/12:21 geschlagen geben. Unser 2. Herrendoppel mit Norbert Denzer & Patric Freitag holten nach dem knappen ersten Satz 25:23 und deutlichem 2. Satz (21:11) den 2. Punkt für das Team. Kurt hatte im 3.Herreneinzel eine harte Nuss zu knacken. Erster Satz ging an den Westpfälzer. Zu Beginn des zweiten Satzes kam es zu einer tragischen Wadenmuskelverletzung des Gegners, der das Spiel dann leider verletzungsbedingt aufgeben musste. Zwischenstand somit 3:1.

Ina Klemm fand in Ihrem Dameneinzel zuerst nicht richtig ins Spiel. So ging der erste Satz deutlich an Andernach (10:21). Im zweiten Satz lief es deutlich besser, Ina hatte den Satzgewinn in greifbarer Nähe, verlor aber letztendlich doch mit 18:21. Im ersten Herreneinzel hatte Pascal den Andernacher im ersten Satz noch viel Luft zum mitspielen gegeben, aber am Ende den Sack zu gemacht (21:18). Im 2. Satz ging Pascal mit mehr Power & weniger Fehlern auf den Court und gewann diesen mit 21:13. Zwischenstand also 4:2 und noch 2 Spiele waren offen. Das 2. Herreneinzel und das Mixed. Beide Partien stellten sich als echte Zitterpartie heraus. Sowohl Norbert im Herreneinzel (18:21/19:21) als auch Ina & Patric im Mixed (19:21/19:21) konnten den Mannschaftsieg leider nicht herbeizaubern. Somit ging die beiden Teams mit einem Remi auseinander.

Am Sonntag erwartete der 1. BCW eine der wohl stärksten Mannschaften in der Oberliga Südwest: Das Team von Mainz-Zahlbach 1862. Das 1. Herrendoppel Kurt & Pascal konnten die ausgeglichen Gegner nicht wie gewünscht aus dem Gleichgewicht bringen und verloren das Auftaktspiel 17:21/16:21. Das Damendoppel (Sabine Fröhlich & Ina Klemm) machte es in 3 Sätzen hingegen echt spannend, verloren aber am Ende unglücklich mit 11:21/21:17/17:21. Norbert & Patric verkürzten den 0:2 Rückstand mit einem Sieg im 2. Herrendoppel (21:18/21:18). Sabine ging im Dameneinzel auf den Court und ließ durch ihren unglaublichen Ehrgeiz, jeden Ball zurück zu bekommen, ihre Gegnerin verzweifeln. Sabine gewann mit 21:15/21:17. Pascal ging es im 1. HE zu Beginn etwas verhalten um, um den Gegner auszukundschaften und dann mit der richtigen Taktik keine Chance lassen: 21:11/21:8. Fast zeitgleich hatte Kurt im 3. Herreneinzel wenig seinem Gegner entgegenzusetzen und verlor 13:21/8:21. Zwischenstand 3:3. Noch zwei Spiele (2. Herreneinzel & Mixed), also noch alles drin für beide Teams: Ina an der Seite von Patric mussten sich gegen die Mainzer, die unglaublich viele Bälle nochmals übers Netz zurückbrachten, jeden Punkt hart erkämpfen. Die Mühe hat sich gelohnt: Mit 21:19 & 21:16 steht es nun 4:3 auf dem Tableau und das letzte Spiel entscheidet über den Sieg oder ein Unentschieden. Norbert, hochkonzentriert, lieferte sich mit seinem Mainzer Kontrahenten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Erster Satz ein denkbar knapper erster Satz in Verlängerung für Norbert (25:23). Im 2 Satz hatte Norbert einen kleinen Konzentrationsdurchhänger und lies seinem Gegner zu viel Vorsprung, so dass die Aufholjagt am Schluss leider nicht klappte 17:21. Im Entscheidungssatz schenkten sich beide nichts und kämpften um jeden Ball. Der Mainzer entschied leider ein paar Bälle mehr für sich: 18:21.

Somit endete auch die zweite Partie am Wochenende mit einem Unentschieden.

Das Team des 1. BCWs etwas enttäuscht über die „nur“ zwei Punkte, ist trotzdem glücklich, dass die Spiele stattfinden konnten.

Pascal sagt: „Die Saison wird unter der aktuelle Corona-Situation noch eine echte Herausforderung für alle Teams werden. Wenn wir weiterhin auf den Court zum Wettkampf wollen, brauchen wir von allen beteiligten Spielern, Betreuern, Zuschauern, usw. unglaublich viel Disziplin in jeglicher Hinsicht. Wir müssen flexibel bleiben, uns mit den anderen Teams arrangieren, wenn z.B. Hallen geschlossen werden, oder an einem Ort keine Wettkämpfe stattfinden dürfen. Aber ich bin der festen Überzeugung, dass gerade wir im Badminton, eine der fairsten Sportarten, die ich kenne und die bis in die Oberliga ohne Schiedsrichter auskommt, auch solche Hindernisse hinbekommen.


Badmintonsaison 2020/21

1. BCW 1: V.L.n.R.: Norbert Denzer; Ina Klemm; Pascal Histel; Patric Freitag; Kristina Moßmann; Kurt Schardt

In der Badminton Oberliga Südwest (die 4. höchste nationale Spielklasse im Badmintonsport) belegte er 1. BCW Hütschenhausen in der vorzeitig beendeten Saison 2019/20 im Frühjahr Platz 2. Am Samstag 17.10.2020 startet nach der Corona- und Sommerpause für das Team des 1. BCW 1 die neue Saison 2020/21. Das Auftaktspiel findet am Samstag 17.10.2020 gegen die Gäste TB Andernach 2 um 19.00 Uhr statt. Am Folgetag, Sonntag 18.10.2020, stehen dem 1. BCW 1 morgens um 10.00 Uhr die Gegner aus Mainz (TV Mainz-Zahlbach 1862) gegenüber. Beide Spiele finden in der Sporthalle Hütschenhausen (Marktstraße) statt.
Die erste Garde des 1. BCWs erhofft sich in diesem Jahr einen Platz ganz vorne in der Tabelle. Eine Meisterschaftsfeier am Saisonende wäre mit der aktuellen Besetzung auf jeden Fall denkbar.
Die größte Gegenwehr dürfte es von Neustadt und Mainz geben, die wie in den vergangenen Jahren schon, mit sehr ausgeglichenen Mannschaften auflaufen werden.
Nachdem der 1. Herr nach Saisonende 19/20 das Team verlassen hat, rückt Pascal Histel auf die 1. Position hoch. Norbert Denzer hat die 2. Startposition inne. Patric Freitag, erst vor 2 Jahren aus dem Saarland in das Team gewechselt, wird hauptsächlich als Doppel-/Mixed-Herr das Team unterstützen. Ergänzt wird das Team nun durch Kurt Schardt, der zum ersten Mal in seiner Laufbahn einen Stammplatz in der Oberliga erhält und hochmotiviert auf den Saisonstart fiebert. Bei den Damen werden Kristina Moßmann und unser Neuzugang Ina Klemm auf dem Court stehen.


BVRP-Verbandsmeisterschaft 2019: Pascal belegt Platz 3 im Herreneinzel

Am gestrigen Samstag fanden die Verbandsmeisterschaften in Neuhofen statt. Gespielt wurden die Disziplinen Damen- und Herreneinzel.

Der BCW war mit einer großen Truppe vertreten. Bei den Damen waren Jessica Kurz, Maren Klein, Jessica Guggenbiehl, Jasmin Guggenbiehl und Maren Geyer am Start. Bei den Herren starteten diese 4 Kandidaten: Eric Bauer, Kurt Schardt, Norbert Denzer und Pascal Histel.

Unsere Damen hatten alle direkt zu Beginn sehr schwere Spiele zu bestreiten. So konnte sich zuletzt nur Jessica Kurz über die Trostrunde auf Platz 5 noch vorkämpfen und sich die Qualifikation zur Südwestdeutschen Meisterschaft im Januar im Saarland sichern.

Bei den Herren hatten Eric und Norbert etwas Lospech und verloren somit Ihre erste Runde, hatten es in der anschließenden Trostrunde auch nicht leichter.

Kurt schaffte den Sprung ins Viertelfinale, verlor dort aber knapp gegen den Mainz-Zahlbacher Adrian Hüttl. In der Trostrunde hoffte Kurt, sich noch auf einen Qualifikationsplatz vorzukämpfen. Das sah anfänglich noch gut aus. Jedoch scheiterte er im letzten Spiel gegen einen weiteren Mainz-Zahlbacher, Andreas Brinkmann.

Pascal marschierte ohne große Gegenwehr bis ins Halbfinale, in dem der erste echte Gegner auf Pascal wartete: Matti-Lukka Bahro vom TuS Neuhofen. Es sollte ein spannendes Spiel werden. Dies zeichnete sich ersten Satz allerdings nicht ab. Pascal fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor 11:21. Im 2 Satz sollte alles anders werden. Pascal veränderte seine Spielweise, kam ins Spiel und gewann 21:17. Im Entscheidungssatz schenkten sich beide Kontrahenten nichts. Matti behielt am Ende jedoch leicht die Oberhand, Pascal patzte in den letzten beiden Ballwechseln mit leichten Fehlern und verlor mit 18:21.

Platz 3 also für Pascal.

Am heutigen Sonntag finden die Mixed- und Doppel-Disziplinen statt. Wir wünschen allen Teilnehmern gute und erfolgreiche Spiele!