Aktuelle Änderungen im Trainingsplan:

Zurzeit gibt es keine Änderungen im Trainingsplan.


Erfolgreiches Spielwochenende für den 1. BCW Hütschenhausen e.V.

Am vergangenen Wochenende spielten gleich drei der fünf Badmintonmannschaften des 1. BCW Hütschenhausens.

Matthias und Jacques im 1. Herrendoppel

Am Samstagabend konnte sich die dritte Mannschaft des 1. BCW Hütschenhausen in der Verbandsliga Nordost gegen den TV Hechtsheim II aus Mainz behaupten.

Christian Leßmeister bestritt zusammen mit Eric Bauer das 1. Herrendoppel und gewannen dieses mit 18:21, 21:15 und 21:16. Dem gleich folgte das Damendoppel, welches Jessica Guckenbiehl mit Laura Keller bestritten. Sie entschieden Ihr Spiel in drei Sätzen für die Hütschenhausener mit 13:21, 21:14 und 21:18. Dagegen hatten André Keller und Pascal Schießer im 2. Herrendoppel weniger Glück und unterlagen den Mainzern mit 21:19, 18:21 und 15:21 in drei Sätzen. Das 1. und 2. Herreneinzel gewannen Eric Bauer (21:11, 21:14) und Pascal Schießer (21:18,21:15) souverän in 2 Sätzen. Das verlorene Dameneinzel von Guckenbiehl, Jessica (21:14, 16:21, 18 :21) und 3. Herreneinzel von André Keller (18:21, 20:22) brachten den Gesamtsieg allerdings noch in Gefahr. Als im zuletzt gespielten Mixed von Laura Keller und Christian Leßmeister der erste Satz auch noch verloren ging (10:21) und die Gäste im zweiten Satz bei einem Punktestand von 13:20 sechs Matchbälle hatten, glaubten die meisten wohl bereits – inklusive der Spielenden – an ein Unentschieden. Doch Laura Keller bewies extreme Nervenstärke und brachte neun Aufschläge in Folge tadellos übers Netz. Auch Christian Leßmeister nahm sich getreu seinem Motto „Man muss nur wissen, wann man anziehen muss“ noch einmal zusammen und so retteten sich die beiden mit einem grandiosen 22:20 in den dritten Satz, den sie dann hochverdient (21:16) auch noch für sich entscheiden konnten und so den 5:3 Sieg für die Hütschenhausener perfekt machten.

Die dritte Mannschaft von Hütschenhausen steht damit aktuell auf dem zweiten Platz der Verbandsliga Nord.

Die fünfte Mannschaft des 1.BCW Hütschenhausen startet in diesem Jahr in der Bezirksliga Mitte-Nord und gewann überraschend hoch gegen den TV Roßbach mit 7:1 in der Bezirksliga Mitte-Nord. Dabei spiegelte das Endergebnis nicht den spannenden und knappen Spielverlauf in den einzelnen Spielen wider.

Michael Schneider zeigte sich in blendender Spiellaune und konnte im 2. Herrendoppel zusammen mit Mannschaftskapitän Uli Groß seine Gegner mit 21:16 und 21:19 entzaubern. Im Herreneinzel siegte Michael unerwartet klar in zwei Sätzen (21:15, 21:15). Das gut eingespielte 1. Herrendoppel Jacques Histel / Matthias Moßmann zeigte vor allem in der Schlussphase des dritten Satzes Nervenstärke und erkämpften sich die wichtigen Punkte zum 21:19, 18:21, 21:13 Endstand. Auch Christine Keller und Heike Schießer überzeugten mit fehlerlosem Spiel und gewannen in einem spannenden Damendoppel knapp mit 18:21, 21:13, 21:19 in drei Sätzen. Mit einem Sieg feierte, die erst 17-jährige, Maren Klein ihr Debüt in einer O19 Mannschaft. Im Dameneinzel setzte sich die Jugendspielerin gegen die routinierte Christine Koch mit 21:12 und 21:18 durch. Dramatik pur im 2. Herreneinzel: Matthias Moßmann konnte den ersten verlorenen Satz (19:21) mit dem 2. Satz noch mal wieder gut machen, den er mit 21:13 für sich entschied. Somit kam der dritte Entscheidungssatz: Matthias musste zuerst 7 Matchbälle abwehren ehe er im Entscheidungssatz in der Verlängerung mit 26:24 gewann. Leider konnte Jacques Histel nicht an seine gute Leistung vom Doppel anknüpfen und verlor das 3.Herreneinzel 18:21, 21:19 und 13:21. Im abschließenden Mixed dominierten Uli Groß und Heike Schießer das Spielgeschehen mit 21:8 und 21:10 und machten das 7:1 gegen den TV Roßberg perfekt.

Aktuell steht damit der 1. BCW Hütschenhausen V auf Platz 6 in der Tabelle.

Die 4. Mannschaft des 1.BCW Hütschenhausen trat gegen den BV Kaiserslautern III in der Bezirksoberliga an.

Zuerst spielte das erste Damendoppel Jasmin Guckenbiehl mit Maren Geyer und das erste Herrendoppel Christian Mercier mit Patrick Natter. Das Damendoppel aus Hütschenhausen verlor den ersten Satz mit 19:21, konnte jedoch die beiden weiteren Sätze mit 21:13 und 22:20 für sich entscheiden. Christian und Patrick verloren leider Ihr Doppel in 2 Sätze mit 21:18 und 21:13. Es folgte das zweite Herrendoppel. Es gingen Fabian Dietrich mit Eric Klein für den BCW an den Start. Sie mussten sich ebenfalls in zwei Sätzen (13:21, 12:21) geschlagen geben.

Nun folgten das dritte Herreneinzel von Fabian Dietrich und das zweite Herreneinzel von Patrick Natter. Beide verloren ihren ersten Satz knapp, konnten den zweiten Satz dann für sich entscheiden. Im jeweils dritten Satz kämpften beide Hütschenhausener bärenstark bis zum letzten Punkt, mussten sich aber beide geschlagen geben. Im ersten Herreneinzel ging Christian Mercier an den Start, im Dameneinzel Jasmin Guckenbiehl. Beide kämpften sehr stark, jedoch konnten sich die Spieler aus Kaiserslautern in jeweils zwei Sätzen durchsetzen. Zuletzt spielte Geyer und Klein das Mixed, die durch zwei starke Gegner ebenfalls in zwei Sätzen eine Niederlage einstecken mussten.

So gewann BV Kaiserslautern III schlussendlich mit 7:1 gegen den 1.BCW Hütschenhausen IV.

Die 4. Manschaft steht aktuell auf Platz 8 in der Tabelle.

Die ersten beiden Mannschaften hatten ihr Saisondebut bereits am 14./15.09.2019 in der Oberliga bzw. Rheinland-Pfalz-Liga:

Der BCW 2 hatte samstags leider keine Chance gegen den SV Fischbach und verlor Ihr Auftaktspiel mit 6:2.

Die erste Mannschaft des 1. BCW Hütschenhausen durfte sonntags auswärts in Wiebelskirchen gegen den TUS Wiebelskirchen I antreten. Trotz verletzungsbedingter Schwächung gelang es dem BCW-Team 2 Spielpunkte einzusacken und gewann gegen den TUS Wiebelskirchen I mit 5:3. Als nächstes erwarte die erste Hütschenhausener Crew ihre Gegner aus Andernach und Betzdorf am 19. Und 20. Oktober in der Hütschenhausener Sporthalle


Pascal erfolgreich bei der Weltmeisterschaft!

Foto von Anahid Roshandel
Foto von Anahid Roshandel

Pascal ging als einziger BCW´ler bei Yonex BWF World Senior Badminton Championships Katowice 2019 (Polen) an den Start.

Die Weltmeisterschaft begann mit den ersten Spielen am Sonntag 02.08.2019. Pascal war aber erst am Montag mit seinem WM-Debüt dran und durfte um 14.00 gegen seinen englischen Kontrahenten Arak Bhokanandh auf den Court.

Nach einem verlorenen 1. Satz stellte Pascal sein Spiel komplett um. Er versuchte nicht mehr im Angriffmodus die Punkte zu machen, sondern spielte auf Ballhalten, um dann den richtigen Moment abzuwarten und den Gegner mit gezielten Angriffsschlägen auszuspielen. Im 2. Satz gelang es dem Engländer noch ganz gut Pascal etwas entgegenzusetzen. Aber im 3. Satz war dieser konditionell deutlich angeschlagen und so hatte Pascal seinen Gegner mit dem Endstand 13:21, 21:16 und 21:12 in die Knie gezwängt.

Im 2. Spiel am Mittwoch erwartete Pascal den Dänen Carsten JØrgensen auf dem WM-Court. Anfangs hatten beide Spieler etwas Probleme ins Spiel zu kommen. Carsten fand zuerst etwas besser ins Spiel, Pascal machte viele leichte Fehler. Als Pascal dann in der 2. Hälfte des 1. Satzes ins Spiel fand holte er den Vorsprung schnell auf und drehte die Partie gegen Ende noch für sich um: 21-18 für Pascal.
Der 2. Satz lief bei Pascal deutlich besser. Viel sicherer, machte er selbst wenige Fehler und lies den Gegner laufen, was dieser wohl nicht so mochte;-)
Endstand 21:18 und 21:8 für Pascal.

Somit stand Pascal im 1/8-Finale der WM. Das war schon eine kleine Sensation für Pascal, der im Vorfeld keine Prognose über den WM-Verlauf abgeben wollte.

Am Donnerstagmorgen standen sich im 1/8-Finale der Weltmeisterschaft im Herreneinzel O35 Pascal und Manish Rawat aus Indien gegenüber.

Pascal hatte in beiden Sätzen immer wieder den Faden verloren und schenkte mit leichten unbedrängten Fehler dem Gegner wichtige Punkte. Diese Punkte entschieden dann am Schluss über Sieg oder Niederlage. Nach einer spannenden Aufholjagt im 2. Satz, in dem Pascal mit 4:14 hinten lag fehlten gerade 2 Pünktchen für einen Satzgewinn. Somit musste sich Pascal mit 19:21 und 19:21 dem Inder geschlagen geben.

Nach Pascal´s Aussage nimmt er wahnsinnns Eindrücke von der WM mit:

„Es war einfach der Hammer hier dabei zu sein und noch geiler die ersten beiden Runden zu gewinnen und im 1/8-Finale auf dem Court zu stehen. Einfach grandios!

Der Teamgedanke der deutschen Spieler und Mitgereisten hat mich überwältigt. Wir waren und sind eine einzige große Familie, die sich immer in allen Lagen unterstützt, hilft und anfeuert, ob man sich kennt oder nicht. Es ist unbeschreiblich!

Danke an alle, die mich hier in Katowice und in Deutschland angefeuert, Daumen gedrückt und sonst wie unterstützt haben. Und Danke auch an Christian, meinen „Kameramann“, ohne den es keine Filmaufnahmen von den Spielen gäbe. 😊“


Finale VICTOR Mannschaftspokal Rheinland-Pfalz 2019

(Geschrieben aus Sicht von Sina Winter)

Am Freitag 26.7.2019 war es endlich soweit und bei extremer Hitze in der Halle stand uns das Pokalendspiel bevor.

Sehr aufregend für mich gleich im Finale zu stehen, wo es doch meine erste Pokalrunde war. Doch total motiviert und mit einem starken Team mit Thomas Winter und Kurt Schardt an meiner Seite freute ich mich total auf den Abend. Wie bei allen Spielen bisher, war wieder für das leibliche Wohl der Spieler und Fans gesorgt.

Vor allem war es spannend für uns zu sehen, wer als Gegner auftaucht: Patric Freitag, Pascal Histel und Jessica Kurz liefen für die 1. Mannschaft auf.

Das Herrendoppel lief parallel zu meinem Spiel. Aber ich war stolz auf das Ergebnis meiner beiden Teamkollegen (18:21, 21:14, 16:21).

Da Jessica und ich uns schon lange kein Match mehr geliefert hatten, war ich sehr aufgeregt aber auch hoch motiviert das Spiel zu bestreiten. Das gute Training hat sich ausgezahlt und ich gewann 21:15 und 21:17. Vielschöner als der Sieg waren für mich die Umarmung und lobenden Worte meiner Gegnerin und guten Freundin Jessy.

Ebenfalls hoch motiviert war Kurt, der unbedingt den zurzeit sehr starken Pascal schlagen wollte. Tja leider lacht da Pascal nur drüber und überlies Kurt jeweils nur 17 Punkte.

So musste das alles entscheidende Mixed her. Thomas motivierte mich und meinte, wir ärgern jetzt unsere Gegner. So war ich locker und hatte richtig viel Spaß beim Spiel. Den ersten Satz haben wir leider knapp 21:19 verloren. Aber dann haben wir richtig Gas gegeben und mit der tollen Unterstützung unserer Fans den zweiten und dritten Satz für uns entschieden (21:14 und 21:18).

Spannend war das Endergebnis, denn nur mit 9 einzelnen Spielpunkten Vorsprung holten wir uns den Titel.

Bei einer gemeinsamen Pizza im Anschluss war es doch letztendlich egal wer gewinnt, der Pokal bleibt im dritten Jahr in Folge beim 1.BCW Hütschenhausen.


VICTOR Mannschaftspokal Rheinland-Pfalz 2019 – Beide BCW-Teams erfolgreich

v.h.l. Kurt, Nils, Thomas, Pascal
v.v.l. Sina, Sabine

Doppelsieg für den 1. BCW bei zwei Pokalgruppenspielen

Donnerstag Abend 18.07.2019 spielten unsere 1. Pokalmannschaft gegen den ASV Landau II:

Sabine, nach langer Verletzungspause wieder einsatzfähig, machte es im Dameneinzel spannend. Im 3. Satz konnte sie aber ihre Gegnerin am Ende doch übertrumpfen und gewann den Entscheidungssatz 21:16. Pascal und Nils ließen ihren Gegnern im Herrendoppel kaum eine Chance ins Spiel zu finden und gewannen in 2 klaren Sätzen. Im Herreneinzel machte Pascal genau so weiter und scheuchte seinen Gegner auf dem Feld hin und her ohne jegliche Chance zu lassen .

Unser Mixed, Sabine und Nils, verlor im 2. Satz den roten Faden und musste dann im 3. Satz nochmal aufdrehen und Ihre Gegnern in die Schranken verweisen.

Somit gewannen unsere 3 Cracks Sabine, Nils und Pascal alle Spiele. Endstand 4:0

Unsere 2. Pokalmannschaft musste sich gegen die 1. Mannschaft des ASV Landau behaupten und hatten etwas mehr Gegenwehr zu erwarten:

Sina hatte es schwer gegen die junge Ronja Latz. Trotz Verlängerung im 2. Satz reichte es leider nicht für einen Einzelerfolg.

Im Herrendoppel machten es Kurt und Thomas ebenfalls spannend. Sie mussten Ihren Sieg über 3 Sätze erkämpfen. Die beiden anderen Spiele, Mixed und Herreneinzel gingen in jeweils 2 Sätzen an die BCW´ler. Endstand 3:1 für den BCW.

Wir gratulieren beiden Teams.


VICTOR Mannschaftspokal – 1. BCW II erfolgreich

Am Dienstag 16.07.2019 waren in Ramstein der TV Hechtsheim II beim 1. BCW zu Gast und spielten gegen unsere 2. Pokalmannschaft:

Zuerst standen sich das Mixed und das Herreneinzel auf dem Feld gegenüber.

Kurt Schardt musste sich im Herreneinzel, nach einem guten Auftakt im ersten Satz, dann doch in 3 Sätzen gegen Björn Sturm geschlagen geben. Anders das Mixed. Sina Winter und Thomas Winter verloren den ersten Satz, fanden im 2. Satz aber richtig ins Spiel und drehten die Partie um. So konnten die beiden BCW´ler den zweiten und dritten Satz mit jeweils 21:14 für sich entscheiden.

Zwischenstand 1:1

Das Dameneinzel bestritt Sina gegen Dominique Kroschel. Sina gewann in 2 klaren Sätzen mit 21:15 und 21:9.
Zum Abschluss stand noch das Herrendoppel auf dem Tableau.
Es spielten Kurt mit Thomas vom BCW gegen das hechtsheimer Duo Björn Sturm und André Haßlocher. Die Hechtsheimer schafften mit einem 2-Satzsieg den Mannschaftausgleich.

Endstand nach Punkten 2:2. Nach Sätzen 5:5. Nach Spielpunkten 180:173
Die nächsten Spiele entscheiden über den Gruppensieg in der 1. Gruppe. Der Sieger der Gruppe zieht ins Pokalfinale ein.

Am Donnerstag Abend 18.07.19 spielen unsere beiden Teams gegen den ASV Landau:
1.BCW 1 gegen den ASV Landau 2
1.BCW 2 gegen den ASV Landau 1

Wir drücken beiden Teams die Daumen!


VICTOR Mannschaftspokal Rheinland-Pfalz 2019

Der 1. BCW starte im April diesen Jahres mit 2 Mannschaften beim Victor Mannschaftspokal RLP 2019.

Bis zum Finale sind nur noch wenige Spiele in den beiden Gruppen zu spielen, bis die Finalteilnehmer feststehen.

Und Heute (16.07) spielt unsere 2. Mannschaft mit Sina Winter, Laura Keller, Thomas Winter und Kurt Schardt gegen TV Hechtsheim II. Drückt die Daumen, dass unsere Crew die Spiele Heute in Ramstein rockt. Unsere erste Mannschaft (Sabine, Nils und Pascal) spielt am Donnerstagabend auswärts gegen den ASV Landau II


Niederlage zum Saisonauftakt in der Oberliga

Leider ohne Zählbares ist unsere 1. Mannschaft am Wochenende vom Auswärtsspiel gegen den SV Fischbach 2 in Enkenbach-Alsenborn zurückgekehrt. Während Kristina & Eva das Damendoppel, trotz Steigerung im 2. Satz, in 2 Sätzen abgeben musste, konnten Pascal und Flo das 1. Herrendoppel gegen die beiden Ex-Bundesliga-Spieler Julian Degiuli und Christopher Klein lange Zeit ausgeglichen gestalten. Zu Beginn des Entscheidungssatzes gelang es den Fischbachern allerdings, sich einen Vorsprung zu erspielen, den sie bis zum Ende nicht mehr abgeben sollten. Nachdem sich auch das 2. Herrendoppel mit Nils & Nobs in 2 Sätzen geschlagen geben musste, war ein Punktgewinn bereits in weite Ferne gerückt.

(mehr …)


4. VR Bank Cup Pirmasens

Das letzte Juni-Wochenende nutzten einige BCW’ler, um sich mit Spielern aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Hessen und sogar Bayern beim 4. VR-Bank-Cup in Pirmasens zu messen. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden am Samstag die Sieger in jeweils 3 Leistungsklassen im Mixed und Doppel ermittelt.
(mehr …)