Archiv für den Monat: August 2019


Pascal erfolgreich bei der Weltmeisterschaft!

Foto von Anahid Roshandel
Foto von Anahid Roshandel

Pascal ging als einziger BCW´ler bei Yonex BWF World Senior Badminton Championships Katowice 2019 (Polen) an den Start.

Die Weltmeisterschaft begann mit den ersten Spielen am Sonntag 02.08.2019. Pascal war aber erst am Montag mit seinem WM-Debüt dran und durfte um 14.00 gegen seinen englischen Kontrahenten Arak Bhokanandh auf den Court.

Nach einem verlorenen 1. Satz stellte Pascal sein Spiel komplett um. Er versuchte nicht mehr im Angriffmodus die Punkte zu machen, sondern spielte auf Ballhalten, um dann den richtigen Moment abzuwarten und den Gegner mit gezielten Angriffsschlägen auszuspielen. Im 2. Satz gelang es dem Engländer noch ganz gut Pascal etwas entgegenzusetzen. Aber im 3. Satz war dieser konditionell deutlich angeschlagen und so hatte Pascal seinen Gegner mit dem Endstand 13:21, 21:16 und 21:12 in die Knie gezwängt.

Im 2. Spiel am Mittwoch erwartete Pascal den Dänen Carsten JØrgensen auf dem WM-Court. Anfangs hatten beide Spieler etwas Probleme ins Spiel zu kommen. Carsten fand zuerst etwas besser ins Spiel, Pascal machte viele leichte Fehler. Als Pascal dann in der 2. Hälfte des 1. Satzes ins Spiel fand holte er den Vorsprung schnell auf und drehte die Partie gegen Ende noch für sich um: 21-18 für Pascal.
Der 2. Satz lief bei Pascal deutlich besser. Viel sicherer, machte er selbst wenige Fehler und lies den Gegner laufen, was dieser wohl nicht so mochte;-)
Endstand 21:18 und 21:8 für Pascal.

Somit stand Pascal im 1/8-Finale der WM. Das war schon eine kleine Sensation für Pascal, der im Vorfeld keine Prognose über den WM-Verlauf abgeben wollte.

Am Donnerstagmorgen standen sich im 1/8-Finale der Weltmeisterschaft im Herreneinzel O35 Pascal und Manish Rawat aus Indien gegenüber.

Pascal hatte in beiden Sätzen immer wieder den Faden verloren und schenkte mit leichten unbedrängten Fehler dem Gegner wichtige Punkte. Diese Punkte entschieden dann am Schluss über Sieg oder Niederlage. Nach einer spannenden Aufholjagt im 2. Satz, in dem Pascal mit 4:14 hinten lag fehlten gerade 2 Pünktchen für einen Satzgewinn. Somit musste sich Pascal mit 19:21 und 19:21 dem Inder geschlagen geben.

Nach Pascal´s Aussage nimmt er wahnsinnns Eindrücke von der WM mit:

„Es war einfach der Hammer hier dabei zu sein und noch geiler die ersten beiden Runden zu gewinnen und im 1/8-Finale auf dem Court zu stehen. Einfach grandios!

Der Teamgedanke der deutschen Spieler und Mitgereisten hat mich überwältigt. Wir waren und sind eine einzige große Familie, die sich immer in allen Lagen unterstützt, hilft und anfeuert, ob man sich kennt oder nicht. Es ist unbeschreiblich!

Danke an alle, die mich hier in Katowice und in Deutschland angefeuert, Daumen gedrückt und sonst wie unterstützt haben. Und Danke auch an Christian, meinen „Kameramann“, ohne den es keine Filmaufnahmen von den Spielen gäbe. 😊“